Schülerfahrten

Unsere Wendgräben- Seminare, Schülerfahrt in der 12.Klasse

Im Januar 2006, eine Woche vor den Winterferien, machte sich eine erste Gruppe von Verwegenen auf den Weg ins anhaltinische Wendgräben. Diesen Namen hatte bis dahin wahrscheinlich noch niemand gehört. Es hieß, dort würde es um Kommunikationstraining und rhetorische Übungen der außerschulischen Art gehen. Und das an immerhin drei Tagen. Drei Tage konzentrierter Arbeit in einem fernab gelegenen, vielleicht sogar etwas verwunschenen Schloss.

Das, was seinerzeit noch recht ungewohnt erschien, hat sich seitdem zu einer alljährlich stattfindenden Veranstaltung gemausert.
Einmal im 12. Schuljahr, bei vielen Interessenten neuerdings auch zweimal, geht es in das Tagungshotel der Konrad- Adenauer- Stiftung Schloss Wendgräben. Dieses bietet einerseits zahlreiche Annehmlichkeiten für Unterkunft und Verpflegung ( eben ein Hotel ) und andererseits optimale Bedingungen für ein ungestörtes Arbeiten unter sachkundiger Anleitung durch erfahrene Kommunikationstrainer.

So geht es auch meist ziemlich schnell, dass in der Gruppe genau die Ängste verringert werden können, die es manchem im Unterricht beinahe unmöglich machen, auch nur einige Aussagen zu treffen, an der Tafel zu arbeiten oder gar ein zweckmäßig angelegtes Referat zu halten. Und das genau ist das Anliegen.
Im Mittelpunkt der ausschließlich praktischen Übungen stehen z.B. Situationen wie: das Halten einer Standpunktrede, die geignetste Form der Selbstdarstellung, Bewerbungssituationen, Diskussionsrunden und ihre Organisation, Argumentationsstrategien und vor allem immer wieder die Überwindung des „inneren Schweinehunds“, der doch des Öfteren an unserer Seite anzutreffen ist.

Manchmal gibt es auch Gelegenheit, auf besondere individuelle Bedürfnisse einzugehen. Bei der Fülle der Themen vergehen diese drei Tage meist wie im Fluge. Natürlich bleibt auch ein klein wenig Freizeit, die man unter Umständen sogar in der hauseigenen Sauna oder in den Sport- und Freizeiträumen verbringen kann.

Dieses dreitägige Komplettangebot einschließlich Bustransfer hin und zurück wird für uns als Schule zu einem durchaus akzeptablen Preis angeboten. Somit sind wir bestrebt, dieses außerunterrichtliche Angebot auch weiterhin zu unterbreiten. Die Teilnahme daran wird natürlich wie Teilnahme am regulären Unterricht gewertet und eine Teilnahmebescheinigung gibt es auch.

Neugierig geworden? Dann beachten Sie einfach entsprechende Aushänge und kommen Sie zu den Zusammenkünften der Interessenten im ersten Teil des 12. Schuljahres.

Horst Nerger

Aktualisiert: 28.03.2017