Profilprojekte der FS

Die schulische Ausbildung erfolgt in einem Pflichtteil, der in fünf Fächer (siehe: Fachschule, Vollzeitausbildung, Fächer) und in einem Wahlpflichtteil, dem Profilunterricht, in dem in berufsbezogenen Projekten gearbeitet wird.
Der Profilunterricht bietet eine Fülle an Inhalten zur Spezialisierung und Vertiefung von Kenntnissen aus dem Fachunterricht.
So werden im ersten und dritten Jahrgang ca. 25 Profile angeboten und im zweiten Jahr ca. 50 Profile.

Im ersten und im dritten Fachschuljahr (sechstes Semester) wählen Sie je ein Profil aus, das Sie dann wöchentlich verpflichtend belegen. Im zweiten Fachschuljahr wählen Sie entweder zwei Profile á drei Stunden oder ein Profil á sechs Stunden aus.
Für den Profilunterricht werden die Klassenverbände aufgelöst und er findet für alle Klassen eines Jahrgangs parallel statt. Ausnahme ist der Chor, der zusätzlich oder als ein Profil belegt werden kann. Die Chorproben finden wöchentlich donnerstags am späten Nachmittag statt, so dass alle Schüler aller Jahrgänge daran teilnehmen können. Die Auftritte des Chores finden auch zu außerschulischen Zeiten und an Wochenenden statt.

In vielen Profilen werden die theoretischen Kenntnisse durch die praktische Tätigkeit in sozialpädagogischen Einrichtungen auf den Prüfstand gestellt und z.T. zertifiziert.
Dazu wurden Kooperationsverträge mit sozialpädagogischen Einrichtungen geschlossen. So gehen Profilteilnehmer in Kindergärten oder Schulen, um z.B. die Zweisprachigkeit von Kindern zu fördern, mit Behinderten künstlerisch oder musikalisch tätig zu sein, Theater zu spielen oder naturwissenschaftliche Kenntnisse spielerisch zu vermitteln.
Beispiele einiger Profile finden Sie auf den nachfolgenden Seiten.

Aktualisiert: 28.03.2017