Praktika in der Fachoberschule

In der FOS müssen alle Schüler  in der 11. Klasse zwei Praktika in verschiedenen Arbeitsfeldern der sozialen Arbeit durchführen. Das Praktikum wird durch Lehrer unserer Schule begleitet.
Ziel des Praktikums ist die Anwendung und Vertiefung erworbener Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in fachpraktischen Einrichtungen. Das Praktikum dient der Orientierung in den Arbeitsfeldern und der Erfüllung von klar umrissenen praktischen Tätigkeiten.
Der zeitliche Umfang beträgt 800 Zeitstunden, die in der Praxis in 2 Blöcken von je 10 zusammenhängenden Wochen in Vollzeitarbeitszeit abzuleisten sind.

Arbeitsfelder

Die beiden Blockpraktika werden in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der sozialen Arbeit absolviert. Die Einrichtungen müssen sich entweder in der Art der Betreuung und Hilfeleistung unterscheiden oder in der Altersgruppe der zu Betreuenden. Ein Block muss aber pflegerische oder stärker betreuende Handlungsmöglichkeiten enthalten.

Praxisbegleitender Unterricht

14-tägig findet ein Unterrichtstag in der Schule statt, an dem Erfahrungen reflektiert und Hilfen bei unbekannten oder schwierigen Anforderungen gegeben werden. Es wird nach einem Praxiscurriculum gearbeitet, das aus der Sicht schulinterner Erfahrungen zum Praktikum  entwickelt wurde. Praxisrelevante Aufgaben werden erteilt und umgesetzt.
Das Praktikum ist Bestandteil der Ausbildung und darf nicht vergütet werden.

Aktualisiert: 28.03.2017