Leitbild

Präambel
In unserer pädagogischen Arbeit lassen wir uns von Grundsätzen der Demokratie, des Friedens, der Freiheit, der Menschenwürde und der Gleichstellung der Geschlechter leiten. Die Schule bietet allen SchülerInnen Schutz vor Rassismus, Antisemitismus, Gewalt und Diskriminierung in jeder Form.

Wir sind eine Schule, die junge Menschen in den verschiedenen Bereichen der sozialen Arbeit ausbildet. Das heißt für uns: Wir bereiten unsere BerufsfachschülerInnen auf die Anforderungen der Gesellschaft und der Arbeitswelt vor. In der Berufsfachschule für Sozialassistenz bilden wir SozialassistentInnen aus. Wir bereiten in der Fachoberschule und der Berufsoberschule auf den Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife, des Fachabiturs und des Abiturs vor. Wir bilden unsere FachschülerInnen so aus, dass sie den vielfältigen gesellschaftlichen Anforderungen als ErzieherInnen gerecht werden.

Wir erreichen diese Ziele, indem wir jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler in den Mittelpunkt unseres pädagogischen Handelns stellen. Wir legen dabei Wert auf die individuellen Kompetenzen unserer SchülerInnen. Wir sind eine Schule, die den persönlichen Kontakt zu den SchülerInnen pflegt. Wir sind eine Schule, in der das Gespräch und die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten zum Gelingen von Unterricht, Erziehung und Ausbildung beitragen. Wir sind eine Schule, in der Qualität und Qualifizierung zum Selbstverständnis gehören. Wir legen Wert darauf, diesen Qualitätsstandard auch in Kooperation mit sozialpädagogischen und sozial-pflegerischen Einrichtungen zu erreichen. Wir sind eine Schule, die den Standort als Ausgangspunkt für regionales Engagement und Vernetzung nutzt. Wir sind eine Schule, deren Arbeit durch Transparenz, Effizienz und Teamarbeit geprägt ist. Wir sind eine Schule, in der ein gutes Schulklima durch gemeinsame Feste und Traditionen weiter entwickelt wird. Wir übertragen unseren SchülerInnen Verantwortung für die Planung und Durchführung von Schulveranstaltungen. Wir sind eine Schule, in der alle Beteiligten Verantwortung für die Schule als Ganzes übernehmen, sich gegenseitig respektieren und ein hohes Maß an Vertrauen entgegenbringen.

Aktualisiert: 28.03.2017